DoX One

Hallo Ihr Lieben,

ich durfte am Samstag 01.07.17, die DxO One Handykamera testen. Die Veranstaltung war von DoX und Saturn, es sollten 50 Tester beim Fotowettbewerb dabei sein, am Ende sind waren wir ca. 40 Teilnehmer. Es wurden insgesamt 11 dieser Kameras „verlost“ plus Extras. Aber als erstes kommen hier ein paar Technische Details:

20.2MP Bildauflösung – (5406×3604 pixels)

1080p/30fps HD Video Auflösung – 720p/120fps

1 Zoll-Sensor (13.2×8.8MM)

Sensortyp

CMOS – BSI

Brennweite

32 mm (umgerechnet auf KB)

Objektiv-Abdeckung

integriert, Schiebeverschluss (an/aus)

Blendenbereich

f/1,8 – f/11 (6 Irislamellen)

Auslöser

2-stufig

OLED

Einstell-Display, Touch-Steuerung

Empfindlichkeitsbereich

ISO 100 bis ISO 51200 (Hi 2)

Belichtungszeit

1/20.000 bis 30 s

Bildstabilisator

elektronisch (für Video)

Kameramodi

Auto, Sport, Porträt, Landschaft, Nacht, Programm, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell

Videomodi

1080p (30 Bilder/s), 720p (120 Bilder/s), Manuell 1080p (30 Bilder/s)

Dateiformate

.JPEG, .DNG, .DXO(SuperRAW™), .MOV (H.264)

Fokusbereich

20 cm – unendlich

Autofokus

Kontrasterkennung, Gesichtserkennung

Fokusmodi

Einzelbild, Serienaufnahme, Antippen zum Fokussieren, manueller Fokusn

Messmodi

Spot, Mittenbetont, Mehrfeldmessung

Zoom

Digital 3x

Micro USB Port

USB 2

Lightning Schnittstelle

Einklappbar, versenkbar, rotiert +/- 60º

Display-Größe

variiert je nach verbundenem Gerät von 102 bis 328 mm

Bildschirm-Auflösung

variiert je nach verbundenem Gerät von 727.040 bis 3.145.728 Pixel

Speicher-Typ

MicroSD UHS-I U3 (nicht inbegriffen)

Orientierung

Gyroscope + Accelerometer

Akkutyp

Integriert, Lithium-Ionen

Akku-Kapazität

~200 Fotos

Gewicht

108 g

Abmessung

67,5 x 48,85 x 26,25 mm

Das Zubehör bestand aus einem Datenkabel, eine Schutztasche und ein Handgelenkschlaufe. 

Vor Wettbewerb Start haben alle eine Powerbank mit 2200mAh geschenkt bekommen. Ab 15Uhr ging es los und wir wurden auf die Stadt los gelassen. Die Kamera ließ sich nur per App Steuern, die Bedingungen war echt easy. Aber der Akku der Kamera ist nicht gut, man kann den zwar ohne Probleme laden, wenn die Kamera am Smartphone angeschlossen ist, die App zieht leider auch viel Akku Leistung und den kann man nicht laden wenn man Fotografiert. 

Die Kamera macht echt gute Fotos, man kann sie direkt online stellen oder versenden. Ich hatte echt Spaß Fotos damit zumachen, aber die Akku Leistung ist mies, man sollte immer eine Powerbank dabei haben, wenn man damit unterwegs ist. Der Preis für das Gadget liegt bei 449€.

Alle die nicht gewonnen haben die DXO OpticesPro 11 Elite Edition bekommen, ich habe mal geguckt wie Teuer das Bildbearbeitungsprogram ist und der liegt bei 149€. 

Ich hoffe mein Test und meine Meinung konnte euch helfen 😀.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s